Neues Zubehör im Lieferumfang

Moin aus Hamburg liebe Mitleser/innen,

es wäre nicht die ganze Wahrheit, wenn ich Euch verschweigen würde, dass ich nach Ausstrahlung von "Die Höhle der Löwen" schon ein paar mal gedacht habe: "Sch....e, warum habe ich kein Produkt erfunden, was man sich in die Hosentasche stecken kann, oder einfach aufisst...!?"

Mit Nichten, weil ich auch nur ein Quäntchen an Faszination für flexylot verloren habe, sondern weil mein Anspruch, wirklich JEDEN Kunden/in bei der ersten Anwendung abzuholen & glücklich zu machen, einige Dinge nach sich zieht, die mehr als "nur" Zeit kosten. Wie zum Beispiel die 6 Minischrauben, die Euch das Bilder aufhängen bei verschiedenen Bilderrahmen nochmals erleichtern und die in jeder flexylot Verpackung seit 8 Wochen beiliegen. Garantiert nur hier im Onlineshop, auf Amazon und bei ausgesuchten Baumärkten (z.B. OBI GLinde und Lüchau in Wedel).

         

Warum?

In der Bedienungsanleitung werden diese Schrauben optional empfohlen, wenn man z.B. den Rahmenhalter auf freier Fläche oder ohne ausreichende Oberkante vom Bilderrahmen einsetzen möchte. Wie das nunmal so ist, wird der Rahmenhalter geklebt, weil Kleber vorhanden, die Schrauben aber nicht eingesetzt, weil nicht vorhanden. Verständlich, weil nicht jede/r gleich ein DIY Profi mit Schraubenköfferchen ist und Bock auf einen Bastelwettbewerb hat. Wir wollen ja schließlich einfacher und entspannt Bilder (oder sogar eine Bilderwand) hängen und keine Schrauben suchen. flexylot ist eindeutig ein Premiumprodukt und kann mehr als jeder Klebehaken oder Rasteraufhänger zuvor. Also müssen die Mini-Schrauben dabei sein, damit das Bilderaufhängen eine Freude ist und das Wort "Premium" nicht nur Markerting-floskel ist, sondern die authentische Zuneigung zu unseren Kunden/innen widerspiegelt.

Der Weg / Austausch mit Kunden/innen

Da ist ganz viel Dankbarkeit für die konstruktive Kritik und das Lob im Austausch per Mail (shop@flexylot.de) und in der Folge im persönlichen Gespräch. Dieser Informationsfluss macht flexylot besser und gibt einem als Gründer und Erfinder die nötige Energie, um durch diese seltsame covid19 beeinflusste Zeit zu rauschen. DANKE. Auch deshalb sind die Schrauben nun für ALLE Kunden/innen - inklusive Info Beileger enthalten!

Tipps & Tricks

Es ist schlichtweg nicht abzubildern, alle Optionen in die Bedienungsanleitung aufzunehmen, deshalb folgen hier ab jetzt regelmäßig ein paar nützliche DIY Erfahrungen, die für Euch je nach Bilderrahmen oder Fotoprint hilfreich sein können. Siehe auch:

1. Der selbstklebende Rahmenhalter ist nur eine Option, damit nahezu jeder Bilderahmen passend gemacht wird und Bilder nicht verrutschen. Wenn zufällig der Aussenrahmen stabil genug ist (häufig Alu-Profile oder Echtholz) und über eine kleine, wandseitge Kante verfügt, passt flexylot auch ohne den Rahmenhalter. Ganz einfach ausprobieren und dabei den Bilderahmen / Fotoprint fest mit beiden Händen sichern.

2. Bei Fotoprints auf Alu Dibond sind überwiegend Profilschienen auf der Rückseite des Bildes montiert. Hier passt flexylot perfekt ohne Rahmenhalter und man kann die Rahmenhalterschiene z.B. für einen späteren Motivwechsel aufbewahren.

 

3. Viele günstige Rahmen verwenden Kunststoff als Rahmenprofil. Leicht, aber biegt gerne durch (kennt man vom Nagel in der Mitte) Hier sind die Schrauben extrem wichtig, weil die Oberkante nicht wirklich stützt. Meine Empfehlung: überall wo es möglich ist, Schrauben eindrehen. Doppelt hält besser!

Zu guter Letzt

Neben dem formschönen Flyer "CREATE YOUR SPACE" der oben zu sehen ist und auf dessen Rückseite wir die Schrauben geklebt haben, ist noch ein Beileger mit Infos zum Aufhängen neu dabei. Ansonsten versuchen wir Verpackungsmüll zu vermeiden, weshalb nach Möglichkeit Kartons weiterverwendet werden, die wir von Produktionsseite erhalten haben.

Der Flyer ist ganz schick und kann gerne nach Bedarf auch gerne Euren Kühlschrank zieren. Unter Umständen huscht Euch mit BLick auf den Flyer noch ein süffisantes Lächeln über die Lippen, wenn Ihr erfahrt, dass meiner Frau & mir tatsächlich ein "Sch...e, warum kein Produkt für die Hosentasche..."  rausgerutscht ist, während wir des Nächtens, wenn die Kinder schlafen die bis jetzt 18.000 Minischrauben in Polybags umpacken...

Der nächste Beitrag folgt in zeitnah (wenn die Schrauben verpackt sind) Da möchte ich Euch dann aufzeigen, die Rahmenhalter auch mit der Schere oder dem Cutter zu bearbeiten - um passend zu machen, was nicht auf Anhieb sitzt.

CREATE YOUR SPACE

Herzlicher Gruß aus Hamburg

Ahoi!